Die Toten von Salzburg

Grenzüberschreitende Krimiserie

Der aus Graz stammende, nach einem Unfall beim Gleitschirmfliegen auf einen Rollstuhl angewiesene Major Peter Palfinger tritt seinen Dienst als Leiter der Abteilung Gewalt- und Blutdelikte in Salzburg an. Sein Vorgesetzter, Hofrat Alfons Seywald, ist von seinem Handicap überrascht. Palfinger selbst ist ein unverbesserlicher Optimist und nimmt seine inkomplette Querschnittlähmung als Herausforderung. Er ist überzeugt, dass diese heilbar ist, und trainiert dafür, den Untersberg eines Tages ohne Rollstuhl auf seinen eigenen Beinen zu bezwingen. Unterstützung erhält er bei den Ermittlungen von Bezirksinspektorin Irene Russmeyer. 

Sender

ORF 2 und ZDF

Kriminalfälle zwischen Salzburg und Traunstein

Da die Zuständigkeiten in der Grenzregion zwischen Bayern und Österreich nicht immer ganz klar sind, ermitteln der Salzburger Major und der bayerische Kriminalhauptkommissar Hubert Mur, ein geradliniger und rationaler Einzelkämpfer mit eher wenig Humor und Einfühlungsvermögen aus Traunstein, parallel, jeder mit seinen ihm eigenen Methoden.

Folge 8: Vergeltung | 26.1.2022 ZDF

Leonie, ein junges Mädchen aus Bayern, ist verschwunden. Das Foto eines blutverschmierten Marmortisches, das den Eltern zugespielt wurde, lässt Schlimmes befürchten.

Ist die Schülerin eines Salzburger Elite-Gymnasiums einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen? Wieder führt ein Fall den bayerischen Hauptkommissar Mur gezwungenermaßen in die Salzburger Abteilung Blut- und Gewaltdelikte zu Major Palfinger und Irene Russmeyer.

Bald stellt sich heraus, dass es sich scheinbar um einen Entführungsfall handelt. Die Tochter eines bayerischen „Bier-Kaisers“ könnte also noch leben. Für die Ermittler beginnt ein Spiel auf Zeit.

Die hochdramatische Jagd auf die Kidnapper führt dabei auch zu Leonies Praktikumsstelle in einem engagiert geleiteten Resozialisierungsprojekt für junge „Outlaws“ im Hellbrunner Zoo. Das straff geführte Elite-Gymnasium unterstützt dieses Projekt finanziell und darf dafür Schüler, die an sozialer Arbeit interessiert sind, dem Tiergartenprojekt zuweisen.

Im brisanten Spannungsfeld zwischen gestrauchelten Verlierern und verwöhntem Nachwuchs brodelt es gehörig. Die scheinbar konträren Welten haben aber letztlich doch eine gemeinsame Sehnsucht: Denn nicht Geld, sondern Leidenschaft ist der Schlüssel zur Aufklärung dieses ganz besonderen Falles.

Folge 7: Treibgut | 11.8.2021 ZDF

Die Leiche einer deutsch-chinesischen Fremdenführerin wird in einem Koffer angeschwemmt. Sie war die Geliebte von Konstantin Mandl (Max Paier), dem nichtsnutzigen Sohn des größten Bustour-Unternehmers Salzburgs. Der grenzüberschreitende Fall ruft Major Palfinger und Kriminalhauptkommissar Mur auf den Plan. Schnell geraten die Ermittler in die Bredouille: Ein Mord in der Tourismusbranche stört die wirtschaftliche Hauptschlagader der Region schließlich empfindlich. 

Folge 6: Schwanengesang | 27.1.2021 ZDF

Stickler, Dirigent und musikalischer Leiter des Salzburger Altorchesters, wird tot im Becken des Wellnesshotels, in dem das Orchester einen Workshop abhielt, aufgefunden. Offenbar ertrunken, doch jemand hat mit einer schweren Steinplatte nachgeholfen. Im Zuge der Ermittlungen erfahren Palfinger und Mur, dass Stickler wenig Freunde hatte. Er war in jeder Hinsicht übergriffig, ein Machtmensch, der seine Position schamlos ausgenützt hat, um seine Musikerinnen zu quälen, zu entwerten und zu missbrauchen. Jede Menge Motive also, dazu eine betrogene Ehefrau und viele Neider in der intriganten Kulturbranche. Buch: Maria Hinterkörner

Folge 5: Wolf im Schafspelz | 1.4.2020 ZDF

Pfarrer Sebastian Palfinger nimmt in aller Herrgottsfrühe die Beichte seiner Mitbrüder im Kapuzinerkloster ab. Doch beim Betreten der Kirche findet er Bruder Jakob, mit einem massiven Holzkreuz erschlagen. Der Bruder des Pfarrers, Major Peter Palfinger, lebt im Kloster, und hat es zum Tatort nicht weit. Und auch die Verdächtigen sind überschaubar: Nur die Mönche hatten zum Tatzeitpunkt Zugang zur Klosterkirche. Obwohl Palfinger und seine Assistentin Irene Russmeyer nicht glauben, dass einer der friedlichen Mönche zum Killer avanciert ist, müssen sie im Konvent ermitteln. Seltsam ist, dass kaum jemand Bruder Jakob näher gekannt hat. Außerdem fiel er häufig negativ auf, vergriff sich sogar an Rosa Wimmer, einer jungen Angestellten des Klosters, was diese mit zu einer Hauptverdächtigen macht.

Doch die überraschende wahre Identität des Opfers führt zum organisierten Verbrechen und bringt Kriminalhauptkommissar Hubert Mur auf den Plan: Das Mordopfer hatte eine enge Verbindung zu einem ungelösten Fall in Murs eigener Vergangenheit, der ihn beruflich wie privat schwer getroffen hat.

Folge 4: Mordwasser

Hofrat Seywald hat schlechte Laune – zumindest solange, bis ein Mord in Bad Gastein gemeldet wird. Noch vor den Ermittlern ist er am Tatort um den Fall höchstpersönlich zu leiten. Major Palfinger und Kollegin Russmeyer haben zunächst ganz andere Sorgen. Nichts ist so, wie es scheint, und die Ermittler können sich weder auf ihre Erfahrung noch auf die altbewährte Gerichtsmedizin stützen. Denn bevor sie gefunden worden war, wurde die Leiche in einem Schacht im berühmten heißen Quellwasser Bad Gasteins lange Zeit richtiggehend „gesotten“. Wichtige Spuren und Hinweise auf den Todeszeitpunkt sind dadurch kaum mehr zu finden. Dafür ist die Identität des Toten schnell klar. Gregor Torbeck. Dieser vertrat in der Gemeinde seinen Vater, Jan Torbeck, einen ungeliebten Baulöwen und Investor, der die gesamte Altstadt rund um den Wasserfall nur aufkauft, aber nichts investiert. Buch: Klaus Ortner und Erhard Riedlsperger

Doch die überraschende wahre Identität des Opfers führt zum organisierten Verbrechen und bringt Kriminalhauptkommissar Hubert Mur auf den Plan: Das Mordopfer hatte eine enge Verbindung zu einem ungelösten Fall in Murs eigener Vergangenheit, der ihn beruflich wie privat schwer getroffen hat.

Folge 3: Königsmord

Palfinger muss erneut mit Mur aus Bayern einen Fall bearbeiten, denn der bayrische Würstelkönig Gschwandtner, wurde in seiner Villa in Salzburg ermordet aufgefunden. Eines seiner rumänischen Pflegekinder, der siebenjährige Tyki, ist verschwunden, während man auf der Tatwaffe die Fingerabdrücke von Tykis älterer Schwester Liana gefunden hat. Während die beiden Ermittler in gewohnter Manier ihre eigenen Wege und einander aus dem Weg gehen, sucht Russmeyer nach dem Buben. Die Ermittler tauchen hinter der heilen Familienkulisse in einen Abgrund von Hass, Gier, Verrat und Betrug.

Folge 2: Zeugenmord

Doppelmord in einem Salzburger Krankenhaus. Das erste Opfer ist – nach einem mysteriösen Autounfall – der schwer verletzte Fahrer eines wichtigen deutschen Politikers. Das zweite Opfer, ein abgestürzter Bergsteiger, ist ein Patient im selben Krankenzimmer, der offenbar nur das Pech hatte, den Täter gesehen zu haben. Eine geheimnisvolle Frau ist höchst verdächtig, doch es gibt seltsame Ungereimtheiten. Ein Fall mit sehr persönlichen und emotionalen Hintergründen, bei dem erneut Palfingers Gespür für menschliche Abgründe gefragt ist. 

Folge 1: Die Toten von Salzburg

Major Peter Palfinger tritt seinen Dienst in Salzburg an. Zur selben Zeit wird direkt an der Grenze zu Bayern die Leiche des deutschen Immobilienmaklers Walter Holzer aufgefunden. Der Anlagebetrüger hinterlässt so manch Geschädigten, als Mörder kommen viele in Frage – auch wenn vorerst offiziell von einem Jagdunfall die Rede ist. Palfinger nimmt die Ermittlungen auf. Ihm zur Seite stehen seine engagierte Mitarbeiterin Irene Russmeyer, sein Vorgesetzter Hofrat Seywald und im ständigen Wettstreit sein bayerisches Pendant: Hauptkommissar Hubert Mur. Mur ist vor allem daran interessiert, an das verschwundene Geld heranzukommen. Der Fall scheint schließlich gelöst, doch Palfinger stößt auf tragische Verflechtungen und schließlich auf ein sehr unerwartetes Tatmotiv. 

Die Toten von Salzburg in der ZDF Mediathek

Nach der Ausstrahlung im Fernsehen ist die aktuelle Folge von "Die Toten von Salzburg" in der ZDF Mediathek verfügbar

Darsteller

  • Florian Teichtmeister: Major Peter Palfinger

  • Michael Fitz:  Kriminalhauptkommissar Hubert Mur

  • Fanny Krausz: Bezirksinspektorin Irene Russmeyer

  • Erwin Steinhauer: Hofrat Alfons Seywald